De:Gramps 3.4 Wiki Handbuch - Stammbäume Verwalten: CSV Import und Export

From Gramps
Revision as of 07:25, 29 August 2012 by Leonhaeuser (Talk | contribs)

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search
Gnome-important.png Spezielle Copyright Notiz: Alle Änderungen auf dieser Seite müssen unter zwei copyright Lizenzen stehen:

Diese Lizenzen ermöglichen es dem Gramps-Projekt die bestmögliche Verwendung dieses Handbuchs als freien Inhalt in zukünftigen Gramps Versionen. Wenn du mit dieser dual Lizenzierung nicht einverstanden bist, bearbeite diese Seite nicht. Du darfst zu anderen Seiten des Wiki die nur unter die GFDL Lizenz fallen nur über externe Links (verwende die Syntax: [http://www.gramps-project.org/...]), nicht über interne Links verlinken.
Außerdem verwende nur die Bekannten Drucktechnische Konventionen


Zurück Index Nächste


Gramps Tabellen Import/Export

Dieses Format ermöglicht dir eine Datentabelle am Stück zu Importieren/Exportieren. Die Tabelle muss das Komma getrennte Werte (CSV) Format besitzen. Die meisten Tabellenkalkulationsprogramme können dieses Format lesen und schreiben. Es kann auch einfach manuell geschrieben werden. Dies ist das einzige Gramps Importformat welches eine Zusammenführung mit bestehenden Daten ermöglicht.

Gnome-important.png
Dieses Tabellenformat ermöglicht nicht den 100% Export der Gramps Daten

Es exportiert/importiert nur eine Teilmenge der Daten namentlich: Personen (Namen), Geburts- und Todesereignisse und Beziehungen(Eltern und Kinder).

Es gibt drei Hauptanwendungen für dieses Format:

  1. Du kannst deine Gramps Kerndaten in ein Tabellenformat exportieren, sie mit einer Tabellenkalkulation oder Textverarbeitung bearbeiten und die Änderungen und Zusätze zurück nach Gramps importieren. Dies ist praktisch um es an andere zum Ausfüllen zu senden oder für Unterwegs, wenn du nicht deine komplette Gramps Anwendung zur Verfügung hast.
  2. Du kannst neue Daten in deine Gramps Datenbank importieren. Zum Beispiel, wenn du eine Reihe von neuen Personen zum hinzuzufügen deiner Datenbank hast, aber nicht mühsam schauen und suchen willst, wo sie hingehören, kann es sein, das du es einfacher findest sie alle in eine Tabelle zu schreiben, und sie dann schnell auf einmal einzulesen. Dies ist praktisch wenn du eine große Menge von Daten aus einer anderen Anwendung oder dem Netz kopiert hast. Ein Beispiel dafür ist wiederherstellen deiner Gramps Datenbank durch laden der Erzählenden Website in eine Tabelle.
  3. Du kannst auch eine Reihe von Korrekturen und Ergänzungen importieren. Nehmen wir an, du hast einen Bericht ausgedruckt und gehst ihn durch und markierst Korrekturen. Wenn du aus jeder Korrektur einen Abschnitt einer Tabelle erstellst, kannst du "die Änderungen Skripten" und sie dann alle auf einmal durchführen.

Export

Um deine Datenbank zu exportieren:

  1. Starte Gramps
  2. Wähle Stammbaum->Export aus dem Menü
  3. Wähle Komma getrennte Werte Tabelle (CSV)

Eine ausgewählte Anzahl von Feldern deiner Genealogiedaten wird in eine .csv Datei in dem unten beschriebenen Format geschrieben. Zusätzlich werden die Personen und Familien mit Verweisen versehen so das die Daten bearbeitet und wieder eingelesen werden können und dabei die Datenbank aktualisieren.

Es gibt einige leere Spalten besonders Notiz und Quellen Spalten. Sie werden in der Tabelle aufgeführt, so das du Notizen für den Import machen kannst, Notizen und Quellen werden nie mit diesem Werkzeug exportiert.

Deine Daten werden in drei Bereiche aufgeteilt Personen, Heiraten und Kinder. Die exportierten Felder und Spaltennamen sind:

Personen
Person, Familienname, Vorname, Rufname, Suffix, Präfix, Titel, Geschlecht, Geburtsdatum, Geburtsort, Geburt Quellenangabe, Taufdatum, Taufort, Tauf Quellenangabe, Sterbedatum, Sterbeort, Sterbequelle, Beerdigungsdatum, Beerdigungsort, Beerdigungsquelle, Notiz
Heiraten
Hochzeit, Ehemann, Ehefrau, Datum, Ort, Quelle, Notiz
Familien
Familie, Kind

Die erste Spalte in jedem Bereich ist die Gramps ID. Dies ist was deine Bearbeitungen mit den original Daten verbindet, also ändere diese Daten nicht. Öffne diese Datei mit deiner bevorzugten Tabellenkalkulation verwende Komma getrennt, Text durch doppelte Hochkommata markiert und Textformat (vorläufig für alle Spalten). Dann kannst du Daten hinzufügen oder ändern und sie anschließend im selben Format speichern. Du kannst dann die Daten über deine alten Daten importieren und sie werden korrigiert.

Gramps-notes.png
Open/Libre Office erlaubt dir die Autoformatierung auszuschalten wenn du die CSV Datei öffnest

Wenn du dies nicht machst, kann es sein, das Open/Libre Office die Daten falsch interpretiert. Ändere die Art der Spalten eher nach Text als in Standard. Wenn deine Tabellenkalkulation es nicht erlaubt, die Felder vor dem Import zu formatieren (z.B. Excel), musst du das Anzeigeformat von Daten in Gramps vor dem Export ändern. Du kannst dies erledigen unter Bearbeiten->Einstellungen->Datumsformat.

Import

Um deine Daten zu importieren:

  1. verwende die Datei von Oben oder erstelle eine Tabelle (wie unten beschrieben) mit genealogischen Daten
  2. starte Gramps
  3. importiere die Datei in die aktuelle Datenbank

Der zusammenführen Teil diese Funktion fügt deiner Datenbank nur Informationen hinzu oder aktualisiert sie und nimmt an, dass die Tabelleninformationen immer die korrekten sind.

Wenn du diese Tabelle mit Open/Libre Office öffnest, stelle sicher, das jede Spalte den Typ Text besitzt und nicht Standard. Standard formatiert deine Daten und Nummern um. Auch wenn du Excel verwendest, wirst du sicherlich nach dem Öffnen alle Zellen auswählen und das Format auf Text ändern.

Die Tabelle besteht aus Daten, die in Spalten aufgeteilt sind. Jede Spalte sollte als Kopf den Namen der Art der Daten, die sie enthält haben. Du musst spezielle Namen für die Spalten verwenden. Zur Zeit sind dies:

Personen

grampsid - gibt eine bestimmte Gramps-ID
Person -  eine Referenz, die für Familien (Heiraten und Kinder) verwendet wird 
Vorname - der Vorname einer Person
Familienname - der Nachname einer Person
Rufname - der Rufname einer Person
Präfix - Nachnamenpräfix (von, de, etc)
Suffix - ein Suffix für den Namen der Person (Jr., Sr.)
Titel - der Titel einer Person (Dr., Dipl. Ing.)
Geschlecht - männlich, weiblich oder unbekannt
Notiz - eine Notiz für den Personendatensatz
Geburtsdatum - Geburtsdatum
Geburtsort - Geburtsort
Geburt Quellenangabe - Quellentitel für die Geburt
Taufdatum - Taufdatum
Taufort - Taufort
Tauf Quellenangabe - Quellentitel für die Taufe
Sterbedatum - Sterbedatum
Sterbeort - Sterbeort
Sterbequelle - Quellentitel für den Tod
Todesursache - Todesursache
Beerdigungsdatum - Beerdigungsdatum
Beerdigungsort - Beerdigungsort
Beerdigungsquelle - Quellentitel für die Beerdigung

Hochzeiten

Hochzeit - wenn du dies von einer Familie referenzieren willst, benötigst du hier einen passenden Namen
Ehemann - die Referenz auf die Person oben, welche der Mann ist 
         (für weiblichen Partner 1, musst du das Geschlecht im Personenabschnitt
          setzen oder später in Gramps bearbeiten)
Ehefrau - die Referenz auf die Person oben, welche die Frau ist 
          (für männlichen Partner 2, musst du das Geschlecht im Personenabschnitt
          setzen oder später in Gramps bearbeiten)
Datum - Datum der Hochzeit
Ort - Ort der Heirat
Quelle - Quellenmaterial zu der Heirat
Notiz - eine Notiz zu der Heirat

Familie

Familie- eine Referenz um dies mit einen Hochzeit oben zu verbinden (erforderlich)
Kind - die Referenz der Person oben, die ein Kind ist
Quelle - Quellenmaterial über die Familie
Notiz - eine Notiz zu der Familie
Geschlecht - männlich oder weiblich (du solltest die Übersetzung für deine Sprache verwenden) 
         [Du kannst das Geschlecht hier oder oben bei Person eintragen]

Details

Großkleinschreibung spielt keine Rolle. Beachte, dass in den Namen keine Unterstriche enthalten sind. Du kannst jede Kombination in beliebiger Reihenfolge verwenden. (Aktuell musst du einen Vor und Nachnamen angeben, wenn du eine Person definierst und wenn du Kinder definierst benötigst du eine Heirat und eine Kinder Spalte aber das war es.) Die Spaltennamen und Daten sind in deiner aktiven Sprache anzugeben.

Jedes davon kann sich in seinem eigenen Bereich in der Tabelle befinden. Es gibt keine Begrenzung für die Anzahl von Bereichen in einer Tabelle und jeder Bereich kann eine beliebige Anzahl von Zeilen besitzen. Lasse eine "Leerzeile" zwischen den Bereichen. Beachte nur, dass Bereiche nicht nebeneinander liegen; sie müssen sich untereinander befinden.

Du kannst mehrere Bereichen von jeder Art in einer Tabelle haben. Die einzige Beschränkung ist, wenn du auf eine Person verweist, musst du dies in einer Zeile unterhalb der Definition der Person tun. Genauso wenn du dich auf eine Heirat beziehst, musst du die in einer Zeile unterhalb der Definition der Heirat tun.

Wenn du die Daten in eine Textdatei eingibst, und ein Komma innerhalb einem der Werte haben möchtest, wie zum Beispiel "Clinton, Co., MO", dann musst du den kompletten Wert in doppelte Anführungszeichen setzen und das erste Anführungszeichen direkt hinter das vorangehende Komma. Zum Beispiel:

Hochzeit, Ehemann, Ehefrau, Ort
m1, p1, p2,"Clinton, Co., MO"
m2, p3, p4,"Havertown, PA"

Eine Tabellenverwaltung erledigt dies automatisch für dich.

Hier ist eine Beispiel Tabelle in Open/Libre Office, es sollte aber jede Tabellenverwaltung funktionieren.

Test-csv.jpg

Beachte die Daten müssen weder in der ersten Spalte noch Zeile beginnen.

Und hier sind die sich ergebenden Daten in Gramps:

Screenshot-1.jpg

Hier ist ein Beispiel für ein CSV Text Tabellenblatt mit mehreren Bereichen:

Vorname, Nachname, Geburtsdatum
John,      Tester,  11/11/1965
Sally,     Tester,  01/26/1973

Person, Vorname, Nachname
p1,     Tom,       Smith
p2,     Mary,      Jones
p3,     Jonnie,    Smith
p5,     James,     Loucher
p6,     Penny,     Armbruster
p7,     Tim,       Sparklet

Hochzeit, Ehemann, Ehefrau
m1,       p1,      p2
m2,       p5,      p6

Familie, Kind
m1,      p3
m1,      p6
m2,      p7

Wenn du dies ausschneidest und in eine Datei kopierst, kannst du es direkt importieren.

Wenn du als Referenzen Gramps-IDs in eckigen Klammern verwendest, kannst du auf Personen, die sich bereits in der datenbank befinden verweisen, etwa so:

Person,    Vorname, Nachname
joe's boy, Harry,     Smith

Familie, Kind
[F1524], joe's boy

Ehemann, Ehefrau
[I0123], [I0562]

vorname, nachname
Timothy, Jones

Dieses Beispiel würde Harry Smith erstellen und zu einer bereits vorher in Gramps bestehenden Familie F1524 hinzufügen.

Außerdem würde dieses Beispiel zwei vorher vorhandene Personen verheiraten, I0123, und I0562.

Zum Schluss erstellt es auch eine Person mit dem Namen Timothy Jones, die mit niemanden verknüpft ist.

Ein Beispiel aus der realen Welt

In diesem Beispiel musste ich eine ganze Generation eingeben, 16 Namen mit Hochzeitsdaten. Die Kinder hatte ich bereits in der Datenbank. Ich erstellte sie in Open/Libre Office:

Gen5-spreadsheet.jpg

Beachte, das du Nummern und Text als Referenznamen zwischen den Bereichen verwenden kannst. Im Personen Bereich habe ich die Nummern 1 bis 16 verwendet. Dies macht es einfacher auf sie im zweiten Abschnitt, den Hochzeiten, zu verweisen. Die Hochzeiten sind mit den Buchstaben A bis H markiert.

Gramps-notes.png
Open/Libre Office erlaubt dir die Autoformatierung auszuschalten wenn du die CSV Datei öffnest

Wenn du dies nicht machst, kann es sein, das Open/Libre Office die Daten falsch interpretiert. Ändere die Art der Spalten eher nach Text als in Standard. Wenn deine Tabellenkalkulation es nicht erlaubt, die Felder vor dem Import zu formatieren (z.B. Excel), musst du das Anzeigeformat von Daten in Gramps vor dem Export ändern. Du kannst dies erledigen unter Bearbeiten->Einstellungen->Datumsformat.

Beachte auch, das die Kinder im dritten Abschnitt existierende Personen sind, was durch die eckigen Klammern um die Gramps-IDs anzeigen.

Speichern als csv und importieren in Gramps erzeugt die ganz rechte Spalte in dem Baum:

Gen5-gramps.jpg

Zurück Index Nächste