De:Gramps Glossar

From Gramps
(Redirected from Gramps Glossary/de)
Jump to: navigation, search

Dieser Glossar gibt eine Liste von Termini, die in Gramps verwendet werden, eine kurze Beschreibung und einen relevanten Artikel.

Für einen Glossar über Genealogische Begriffe siehe Genealogie Glossar.

 A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

A

Adresse
(sek. Obj.) Das Gramps Konzept einer Adresse ist ein Ort mit einem assoziierten Zeitpunkt. Vergleiche es mit einer E-Mail Adresse. Sie soll zeigen, wann eine Person wo gelebt oder etwas getan hat. Eine Adresse besteht aus:
  • Datum
  • Straße
  • Lokalität
  • Ort
  • Bezirk
  • Bundesland
  • PLZ
  • Land
  • Telefon
Nicht zu verwechseln mit einem Ort, der eine feste Position (seinen Standort) hat. Verwende dies mit Vorsicht. Für die Ahnenforschung kannst du auch das Ereignis Wohnort in Verbindung mit einem Ort verwenden. Für den Postversand (E-Mail, Post) füge eine Adresse zu einer Person oder einem Aufbewahrungsort hinzu.
Aktive Person
(Kernkonzept) - Die Person, die in der offenen Gramps-Datenbank als momentanes Zentrum des Fokus bestimmt (oder "ausgewählt") wird. Die Perspektive dieser Person definiert den Kontext für Aktionen und für die Anzeige aller umgebenden Informationen. Du kannst den Fokus ändern, indem du die Auswahl der Aktiven Person zu einer anderen Person navigierst.
Die Beziehung der Aktiven Person zur Hauptperson definiert den Umfang der Perspektive.
N.B.: Es gibt immer eine Auswahl Aktive Person, auch wenn das in der aktuellen Ansicht ausgewählte primäre Objekt (auch Datensatz genannt) kein "Person"-Objekt ist.
Amtsträger
(Ereignisrolle) Ein Begriff, der sich auf die Rolle einer Person bezieht, die befugt ist, eine offizielle Aufgabe oder Funktion auszuführen. (z. B. die Durchführung einer Trauung oder Beerdigung oder die Verleihung eines Berufsabschlusses). Die Zuständigkeit kann sich aus einer Position ziviler oder religiöser Autorität ergeben. Verwende 'OFFICIATOR' anstelle von 'Officiant', um die Kompatibilität der GEDCOM7-Rollen zu gewährleisten.
Anglisierung
Prozess, bei dem etwas ins Englische übertragen wird. Wenn ein Einwanderer (oder sein Nachkomme) eine eingebürgerte Variante seines Geburtsnamens annimmt, kann dieser bevorzugte Alias mit einem Auch bekannt als Namenstyp auf der Registerkarte Namen hinzugefügt werden. Alle Aliasnamen können nach Typ kategorisiert werden, und Nachnamensvarianten können im Namenseditor gruppiert werden.
Ansichtskategorie
(Terminologie für grafische Benutzeroberflächen) - eine Ansichtskategorie (oft einfach als "Ansicht" bezeichnet) ist eine Gramps-spezifische Bezeichnung für die Sammlung von Ansichtsmodi (Anzeigelayouts), die Informationen in einer strukturierten und vorhersehbaren Weise darstellen. Die verschiedenen Ansichten werden über den Navigator (linke Seitenleiste) ausgewählt.
Die Layouts sind in Tabellen-, Gliederungs- oder Grafikformaten gehalten, je nachdem, wie man die Beziehungen zwischen den Datenelementen darstellen möchte.
Gramps unterteilt und organisiert die Informationen zu jedem Primärobjekt in eine Reihe von Kategorien, die jeweils ihre eigene Ansicht haben. Jede der Kategorie-Ansichten zeigt einen kleineren, leichter verdaulichen Teil der Gesamtinformationen an, die einen Stammbaum ausmachen. Die Ansichtskategorien sind: Dashboard Werkzeugbank, People Personen, Relationships Beziehungen, Family Familien, Charts Schaubilder, Events Ereignisse, Places Orte, Geography Geografie, Sources (v3.4.x) Quellen, Citations Fundstellen, Repositories Aufbewahrungsorte, Media Medien, Notes Notizen
Ansichtsmodus
(Terminologie für grafische Benutzeroberflächen) - ein Ansichtsmodus ist ein Gramps-spezifischer Name für die Anzeigelayouts, die Informationen der Ansichtskategorien in einer strukturierten und vorhersehbaren Weise darstellen. Eine Ansichtskategorie kann alternative Ansichtsmodi (Unterkategorien) des Anzeigelayouts haben. (z. B. können Ansichten mit Tabellenlayouts flache Listen oder hierarchisch gruppierte Modi haben). Die Navigation zwischen den Ansichtsmodi erfolgt über die Werkzeugleiste und den Navigator.
Jeder Modus einer Kategorie kann unabhängig Gramps-config.png konfiguriert werden. Jeder Modus kann eine separate Objektauswahl, Filterung und Organisation für seine Gramplet-Leisten beibehalten.
Die Ansichtsdaten können durch Registerkarten mit Layouts weiter unterteilt werden.
Anwenderverzeichnis
(Kernkonzept) Ein Alias für den Speicherort des Dateiordners (Verzeichnisses), in dem Anpassungen (z. B. Einstellungsdateien, Zusatzmodule, Erweiterungen) für die Gramps-Familie von Genealogiewerkzeugen gespeichert werden. Da der Speicherort dieses Ordners je nach Betriebssystem und installiertem Gramps-Zweig variiert, ist das Anwenderverzeichnis ein "Alias" (d.h. ein Platzhalter), der in den Anweisungen zur Neukonfiguration von Gramps verwendet wird.
Dieser Alias ermöglicht es, die Anweisungen zum Auffinden deines spezifischen Anwenderverzeichnis-Speicherortes in der Dokumentation zu konsolidieren.
Attribut
(sek. Obj.) - Attribute sind für etwas Unveränderliches, oder zumindest etwas dauerhaftes: Augenfarbe, Blutgruppe, usw. Normalerweise gibt es für eine Person/Familie/etc. nicht mehr als ein Attribut pro Typ. Attribute werden über eine Registerkarte "Attribute" in jedem primären Objekteditor verwaltet. Es gibt keine eingebauten Attribute, sondern nur benutzerdefinierte Typen.
Gramps-repository.png
Aufbewahrungsort
(Repositories prim. Obj.) - Enthält die Informationen in Bezug auf eine physische oder virtuelle Struktur, in der genealogische und familiengeschichtliche Quellen gespeichert werden. Sobald ein Aufbewahrungsort zu einem Gramps Baum hinzugefügt wurde, kann er verwendet werden, um Quellen zu organisieren.
Auswahlfeld
Kombinationsschnittstellenfeld, mit dem du ein Objekt auswählen kannst. Das Auswahlfeld Familie auswählen ist ein Beispiel dafür.
Auswahlkombinationsfeld
(Terminologie der grafischen Benutzeroberfläche oder Widget) - ein Kombinationsfeld ist eine Kombination aus einer Dropdown-Liste und einem einzeiligen editierbaren Textfeld. Dieses Widget ermöglicht es dem Benutzer, entweder einen Wert direkt einzugeben oder einen Wert aus der Liste auszuwählen. Wenn du einen Wert eingibst, der noch nicht in der Liste enthalten ist, wird dieser benutzerdefinierte Typ der Auswahlliste hinzugefügt.

B

Beauftragter/Officiator
(Ereignisrolle) Ein Begriff, der sich auf die Rolle einer Person bezieht, die autorisiert ist, eine offizielle Aufgabe oder Funktion auszuführen. (z. B. die Durchführung einer Trauung oder Beerdigung oder die Verleihung eines Berufsabschlusses). Die Befugnis kann sich aus einer Position ziviler oder religiöser Autorität ergeben. Verwende 'OFFICIATOR' anstelle von 'Officiant', um die Kompatibilität der GEDCOM7-Rollen zu gewährleisten.
Benutzerdefinierte Arten
Dies ist eine benutzerdefinierte Klassifizierung, im Gegensatz zu den in Gramps vordefinierten Klassifizierungen. (z.B.: "Geburt" und "Heirat" sind 2 der vordefinierten " Arten" von Ereignissen.)
Wenn keine der vordefinierten Arten geeignet ist, füge eine neue benutzerdefinierte Art hinzu, indem du direkt in das Kombinationsfeld des Auswahlfeldes schreibst. Wenn der Wert nicht genau mit einem der vorhandenen Menüpunkte übereinstimmt, wird eine neue benutzerdefinierte Art erstellt, wenn du auf die Schaltfläche OK klickst.
Jede hinzugefügte benutzerdefinierte Art bleibt in diesem erweiterten Menü verfügbar, es sei denn, die Struktur wird exportiert und erneut importiert oder mit einem Zusatzprogramm eines Drittanbieters wie Type Cleanup entfernt.
Benutzerdefinierte Arten können definiert werden für: Ereignisattribute, Familienattribute, Medienattribute, Personenattribute, Ereignisrollen, Ereignisarten, Familienbeziehungstypen, Kindreferenzarten, Namensherkunftstypen, Namensarten, Notizenarten, Ortstypen, Aufbewahrungsortarten, Quellenattribute, Quellmedienarten, Internet Address (URL)-Arten.
Braut
(Ereignisrolle) Ein Begriff, der sich auf die Frau bezieht, die bei einer Hochzeitszeremonie die Rolle der Ehefrau in der Ehe übernimmt. Siehe auch: Einen Partner hinzufügen.
Bräutigam
(Ereignisrolle) Bezeichnung für den Mann bei einer Hochzeit, der nach der Eheschließung als Ehemann bezeichnet wird. Siehe auch: Einen Partner hinzufügen.
BSDDB
(Datenbank-Backend-Engine) Die Berkeley Software Distribution Datenbank (auch bekannt als BSDDB) war die erste Standard-Datenbank-Engine, die von den Versionen 2.0 bis 5.0 von Gramps verwendet wurde. Ursprünglich wurde Gramps XML direkt und nicht als Backup- und Datenaustauschformat verwendet. Die Standard-Datenbank-Engine wurde in der Version 5.1 über das DB-API-Datenbank-Backend auf SQLite umgestellt. (Manuelle Aktualisierungen der BSDDB-Engine für die Version 5.1.3 können ratsam sein).
Bücher Bericht

Eine Funktion im Menü Berichte von Gramps, die die Gestaltung oder Erstellung eines wiederholbaren benutzerdefinierten Genealogiebuchs ermöglicht. Ein Buch besteht aus einer geordneten Zusammenstellung von textlichen und grafischen Gramps-Berichten in einem einzigen Dokument. Die Konfigurationsoptionen für die einzelnen Berichte werden ebenfalls mit dem Buch gespeichert, aber die Seitengröße des Dokuments und die Konfigurationsoptionen für das Druckziel des Buchs werden überschrieben.

C

D

Dateiauswahl
Das Auswählen von externen Dateien oder Ordnern für Import, Export, Berichte und Medien erfolgt über einen Dateiauswahldialog von GTK (früher bekannt als "GIMP ToolKit" und "GTK+") und nicht über die des nativen Betriebssystems. Obwohl die GTK-Dateiauswahl im Allgemeinen vertraut ist, verfügt sie über anpassbare Funktionen, Kontextmenüs, Optionen und Tastenkombinationen, die im Abschnitt Einstellungen des Handbuchs dokumentiert sind.
Dateiformate
Dateiformate verpacken die Informationen der Baumdatenbank zur Archivierung, zum Datenaustausch mit anderer Software oder zur Anzeige.
Import-Formate: GRAMPS v2.x Datenbank (veraltet) .grdb, Comma Separated Values .csv, GEDCOM (Genealogical Data Communication) .ged, GeneWeb .gw, Pro-Gen .def, vCard (virtuelle Kontaktkarte) .vcf, JSON (JavaScript Object Notation) .json, SQLite .sql
Exportformate: Gramps natives XML-Format (komprimierte und unkomprimierte Varianten) .gramps, Gramps Paket (Gramps XML plus Medien) .gpkg, GEDCOM (Genealogical Data Communication) .ged, GeneWeb .gw, Web Family Tree (eine GEDCOM Variante) .ged, vCalendar .ics, vCard (virtuelle Kontaktkarte) .vcf
Ausgabeformate einschließlich: Comma Separated Values .csv, Data-Driven Documents (D3) .d3, Graphviz graph description language .dot, Hypertext Markup Language .html .htm, LaTeX .tex, Open Document Text .odt, Portable Document Format .pdf, Plain Text .txt, PostScript .ps, Druck (Hardcopy), Rich Text Format .rtf, Scalable Vector Graphics .svg, vCard (virtual contact card) .vcf, Extensible Markup Language .xml
Datum
(sek. Obj.) - Datumsangaben in Gramps sind viel komplexer als nur ein Monat, ein Tag und ein Jahr. Datumsangaben sind immer in einem bestimmten Kalender, können sich über einen bestimmten Zeitraum erstrecken, die Datumsqualität kann annähernd sein, und es gibt Unterstützung für viele andere Feinheiten, die für Genealogiedaten spezifisch sind.
DNA/DNS
  1. Akronym: deoxyribonucleic acid/Desoxyribonukleinsäure
  2. eine Nukleinsäure, die genetische Informationen trägt.
DTD
Akronym: Dokumenttyp-Definition. Ein Dokument, das die Tagging-Struktur definiert, die die einzelnen Komponenten eines SGML- oder XML-Dokuments kennzeichnet.
Siehe die Referenzdokumentation zu den Versionen von Gramps RELAX NG (REgular LAnguage for XML Next Generation)(.rng) schema XML und DTD.

E

Einstellungen
Die Einstellungen sind eine Option im Hauptmenü Bearbeiten, die eine globale Anpassung des Aussehens, der Standardeinstellungen und des Verhaltens von Gramps ermöglicht. Die Anpassungen sind in die folgenden Registerkarten unterteilt: {{man label|[[De:Gramps_5.2_Wiki_Handbuch_-_Einstellungen#Daten|Daten}}, Allgemein, Stammbaum, Importieren, Grenzwerte, Farben, Genealogische Symbole, ID-Formate, Text, Warnungen, Forscher.
(Die Registerkarte Themen ist als Zusatzmodul erhältlich.)
(siehe auch Konfigurieren... Option im Hauptmenü Ansicht ist eine Option. Diese Anpassungen sind auf die gerade aktive Ansicht und ihre Gramplets beschränkt. Die Funktion kann auch über das Symbol Konfigurieren... in der Symbolleiste aufgerufen werden).
Die Einstellungen von Gramps 5.1 und älter sind in die folgenden Registerkarten unterteilt: Allgemein, Stammbaum, Anzeige, Text, ID-Formate, Daten, Informationen zum Forscher, Warnungen, Farben, Genealogische Symbole.
Gramps-event.png
Ereignis
(Events prim. Obj.) - Enthält die Informationen in Bezug auf ein Ereignis. Das Hinzufügen eines Ereignisdatensatzes liefert den Kontext einer Interaktion der Rollen von Personen/Familien, Daten und Orten in Aktivitäten.
Ein Ereignis ist ein entscheidender Moment im Leben einer Person. Siehe Ereignisse für die Verwendung in der Genealogie, für vordefinierte Ereignisse in Gramps und vorgeschlagene Benennungen für allgemeine Ereignisse.
Ereignisart
Der allgemeine Nenner, zu dem ein Ereignis gehört, z.B. eine christliche, standesamtliche, tibetische, ... Hochzeit, werden alle durch die Ereignisart Hochzeit bezeichnet. Siehe Ereignisse in Gramps für eine Übersicht.
Ereignisrolle
Die Rolle, die eine Person in einem Ereignis spielt. Die fokussierte(n) Person(en) hat (haben) eine primäre Rolle in persönlichen Ereignissen und die Familie hat eine Familienrolle in Familienereignissen. In Gramps kann ein Ereignis mit beliebig vielen Teilnehmern verknüpft werden. Jede Person kann in verschiedenen Rollen teilnehmen, aber auch mehrere Personen können die gleiche Rolle spielen. Die Ereignisrolle erfasst dies und kann im Ereignisreferenzeditor geändert werden. Einige gängige Rollen sind vordefiniert, aber der Benutzer kann weitere benutzerdefinierte Rollen hinzufügen, indem er einfach die entsprechende neue Bezeichnung in das Auswahlkombinationsfeld einträgt.
Vordefinierte Typen von Ereignisrollen: Braut, Bräutigam, Familie, Geistlicher, Helfer, Informant, Primär, Taufpate, Unbekannt, Zelebrant, Zeuge, Benutzerdefiniert
Erweiterung
(auch bekannt als Zusatzmodul)
eine optionale Erweiterung von Drittanbietern für Gramps, die das Gramps-Plugin-Anpassungs-Framework nutzt, um eine bestimmte Funktion hinzuzufügen. Erweiterungen entsprechen möglicherweise nicht den Design- oder Code-Qualitätsstandards. Verwendung auf eigene Gefahr!
Optionale Teile, die in das Kernprojekt integriert sind (die aber mit Hilfe dieses Frameworks aktiviert oder deaktiviert werden können), werden unter dem allgemeineren Namen "Plugins" zusammengefasst.
Gramps-tag.png
Etikett
(16x16-gramps-tag.png prim. Obj.) - Eine benutzerdefinierte und farbkodierte Beschriftung, die ausgewählten Citations Fundstellen-, Events Ereignisen-, Family Familien-, Media Medien-, Notes Notizen-, People Personen-, Places Orts-, Repositories Aufbewahrungs- oder Sources (v3.4.x) Quellenobjekten zum Zweck der einfachen Identifizierung und Filterung mit dem Etiketten organisieren Dialog erstellt und zugeordnet werden kann.
Ein Schlüsselwort oder eine Phrase zur Gruppierung der Sammlung, um einen Bericht zu erstellen. Mehrere Etiketten können verwendet werden, um Objekte zu kennzeichnen und in mehrere Gruppen zu kategorisieren, wenn eine Filterung nach anderen Attributen nicht möglich ist.

F

Ersatzereignisse
Bestimmte Ereignisarten sind definitive Buchstützen, die den Beginn oder das Ende eines Lebens (Geburt/Tod) oder einer Beziehung (Heirat/Scheidung) markieren. Diese Endpunkte sind Schlüsselfaktoren in jeder Art von Zeitleistenanalyse.
Wenn die definitiven Ereignisarten fehlen, sucht Gramps nach ähnlichen Ereignisarten, um eine "Ersatz"-Annäherung zu berechnen. Wenn Daten in Kursivschrift angezeigt werden, bedeutet dies, dass das bevorzugte Ereignis nicht gefunden wurde und eines der vordefinierten Ausweichereignisse verwendet werden musste.
Familie
  1. Gramps-family.png
    Familie (Family prim. Obj.) - Enthält die spezifischen Informationen zu den Beziehungen zwischen Personen. Die Informationen können direkt über den Dialog Familie bearbeiten bearbeitet werden.
    Sie enthält traditionell ein oder zwei Elternteile und null oder mehr Kinder. Eine Familieneinheit wird in Gramps erstellt, indem man Eltern zu einer Person hinzufügt, indem man einen Partner/Ehepartner zu einer Person hinzufügt oder indem man zuerst eine Familie und dann die Personen hinzufügt. (Eine Familie kann auch nur aus den Nachkommen bestehen.)
    Die Familienbeziehung ist ein zentrales Konzept in Gramps. Sie stellt die grundlegenden Beziehungen zwischen Menschen dar. In der Regel umfasst sie einen Vater, eine Mutter und einige Kinder, sie kann aber auch nur Teile davon enthalten (z. B. zwei Brüder, eine Mutter und ein Kind). Personen können Teil mehrerer Familien sein (Adoption, wiederverheiratet, ...)
  2. Familie (Ereignisrolle) Ein Ereignis kann an eine Familie gekoppelt werden, was bedeutet, dass beide Partner gleichermaßen an dem Ereignis beteiligt waren. In der Regel wird das Ereignis "Hochzeit" an eine Familie mit der Ereignisrolle "Familie" gekoppelt. Familie ist die "Standardrolle" beim Hinzufügen eines neuen Ereignisses im Dialogfeld Familie bearbeiten.
Filter
Ein Filter (alias Abfrage) in einer Datenbank findet Datensätze (oder blendet sie aus), indem er nur die Datensätze anzeigt, die bestimmten Kriterien entsprechen. (Die Kriterien sind Vergleichs- oder Abfrageregeln, die ein Attribut eines Datensatzes beschreiben.) Es können mehrere Ebenen von Kriterien angewendet werden, aber jede Ebene erfordert zusätzliche Verarbeitung und verlangsamt die Leistung der Schnittstelle.
Die einfache Suche ist ein Filter mit nur einem Kriterium. Der Suchwert vergleicht nur ein Attribut eines Datensatzes, das aus einem Aufklappmenü ausgewählt wurde.
Die Filter Gramplets vergleichen mehrere vordefinierte gemeinsame Attribute gleichzeitig mit einem vereinfachten Zugang zur Änderung des Suchwertes. Standardmäßig wird ein exakter Abgleich vorgenommen, doch können reguläre Ausdrücke (RegEx) für einen Musterabgleich verwendet werden. Es kann auch ein benutzerdefinierter Filter eingefügt werden.
Ein benutzerdefinierter Filter fügt reichhaltige komplexe regelbasierte Vergleiche mit mehreren Ebenen von Überschneidungsoptionen für diese Regeln hinzu. Mit benutzerdefinierten Filtern können wiederholbare Filter mit vordefinierten Regeln und Werten erstellt werden, die abgeglichen werden sollen. Neben dem interaktiven Ausblenden (oder Anzeigen) von Datensätzen in Ansichten werden benutzerdefinierte Filter zum Festlegen von Grenzen für den Export, zum Festlegen von Bereichen für Berichte und zum Ausrichten von Werkzeugaktionen verwendet.
Zusätzlich zu den integrierten Regeln für die Filterung sind Zusatzregeln für benutzerdefinierte Filter verfügbar.
Gramps-citation.png
Fundstelle
(Citations prim. Obj.) - Enthält die Informationen, die es dir oder anderen ermöglichen, dein Quelldokument zu finden. Eine isolierte Fundstelle kann erstellt werden, ohne dass zuvor ein separates Quellobjekt erstellt wird. Wenn jedoch in einer Struktur wiederholt auf dieselbe Quelle verwiesen wird, vereinfacht eine separate Quelle die Zitation und eliminiert redundante Informationen, die harmonisiert werden müssen.

G

GEDCOM
  1. Akronym: Genealogie-Daten-Kommunikation
  2. ein Format zum Importieren und Exportieren von genealogischen Daten. Die offene Spezifikation für das GEDCOM-Format wurde von der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (LDS-Kirche) als Hilfsmittel für die genealogische Forschung entwickelt. Der seit langem bestehende Standard wurde 1996 in der Version 5.5 veröffentlicht. 1999 wurde ein Aktualisierungsentwurf 5.5.1 zur Stellungnahme vorgelegt. (Mit Verspätung wurde die Bezeichnung "Entwurf" in der kommentierten Version 2019 offiziell entfernt. Nach 20 Jahren als De-facto-Standardformat wurde es mit Ausnahme von 2 Tags und dem Copyright nicht verbessert).
Da es sich um einen offenen Standard handelt, gibt es umfangreiche und sich ständig ändernde Inkompatibilitäten zwischen den Implementierungen, und Datenverluste bei der Übertragung von GEDCOM-formatierten Daten zwischen konkurrierenden Softwaretools sind an der Tagesordnung. Gramps hat eine Vielzahl von GEDCOM Unterstützungsfunktionen implementiert.
Die 2012 vorgeschlagene Version GEDCOM X und die 2019 vorgeschlagene Version 5.5.5 sind Verbesserungen, die nicht die Zustimmung des Urheberrechtsinhabers erhalten haben. Ab Juni 2021 sind diese Vorschläge durch die Version GEDCOM 7.0.1 ersetzt worden.
Geistlicher
(Ereignisrolle) Eine Bezeichnung für eine religiöse Person, unabhängig von ihrer Religion. Zum Beispiel ein Mönch oder Priester. Siehe auch: Zelebrant.
Die religiöse Terminologie ist oft umstritten; eine unabhängige Definition finden Sie im Duden.
Geteilte Objekte
STOCK_INDEX (used for share)Die gemeinsame Nutzung ermöglicht es, ein Objekt an mehreren Stellen im Baum zu verknüpfen. Auf diese Weise wird eine Beziehung hergestellt oder ein einzelner Satz von Attributen (oder sekundären Objekten) beibehalten, die sie gemeinsam haben.
Durch Objektreferenzeditoren können Aktualisierungen eines gemeinsam genutzten Objekts in allen Instanzen, die dieses gemeinsam genutzte Objekt erwähnen (referenzieren), reflektiert werden. Die redundante Erstellung von Objekten mit denselben Informationen sollte vermieden werden. (Wenn du also eine Transkriptionsnotiz verfeinerst, die von mehreren Zitaten gemeinsam genutzt wird, wird die aktualisierte Transkription in allen Zitaten angezeigt).
Die Objektbeschreibungen sind in zwei verschiedene Abschnitte unterteilt:
 • Der Abschnitt Referenzinformationen enthält Informationen, die nur für eine Instanz gelten.
 • Die Gemeinsamen Informationen eines Objekts werden in allen Instanzen angezeigt, die mit ihm verknüpft sind.
Gramps
Gramps ist ein Open-Source-Genealogieprogramm, ein freies Softwareprojekt und eine Gemeinschaft.
GRAMPS in Großbuchstaben und das Backronym "Genealogisches Recherche- und Analyse-Management-ProgrammierSystem" wurden beide um 2001 von Don Allinghams Vater erfunden, wurden aber im März 2010 zugunsten von Gramps als offiziellem Namen der Software abgeschafft. Alle auf Großbuchstaben basierenden Akronyme sind für Software unmodern geworden.
Gramplet
Ein Gramplet ist ein Zusatzmodul (auch Widget genannt), das in der Seitenleiste oder Fußleiste einer Standardansicht angedockt werden kann, um die Funktionalität dieser Ansicht zu erweitern. Gramplets werden dynamisch aktualisiert, wenn die verschiedenen Datensätze im Hauptanzeigebereich einer Ansicht ausgewählt werden. Gramplets schaffen in der Regel eine alternative Schnittstelle zu deinen Stammbaumdaten. Sammlungen von eingebauten Gramplets und Zusatzgrammplets von Drittanbietern stehen zur Installation und zum Herunterladen über die Zusatzmodulverwaltung zur Verfügung. Die Zusatzmodulverwaltung regelt auch eine Vielzahl anderer integrierter und zusätzlicher Funktionen, die nicht mit der Schnittstelle zusammenhängen.
Siehe Gramplets for Python Developers für Python-Entwickler für Informationen zur unabhängigen Entwicklung.
Grafische Benutzeroberfläche (GUI)
eine visuelle Art und Weise, interaktive Funktionen eines Computerbetriebssystems oder einer Anwendung/eines Programms darzustellen.
Die Gramps für den Schreibtisch GUI verwendet einen "Fenster, Symbole, Menüs, Zeiger" (WIMP) basierten Ansatz mit post-WIMP Elementen wie Hyperlinks und benutzerdefinierte Oberflächenobjekte. Es wurde mit Gtk (dem Gimp Toolkit) erstellt, einem freien und quelloffenen plattformübergreifenden Widget-Toolkit zur Erstellung grafischer Benutzeroberflächen.
Das Erscheinungsbild und die Interaktion können durch Konventionen variieren, die durch das Betriebssystem (OS), die Installationsoption (z. B. Unterstützung der Sprachlokalisierung oder Addons/Plugins), das Thema (auf OS- oder interner Ebene) und/oder die Benutzereinstellungen vorgegeben sind.
Die spezifischen Schnittstellenelemente werden im [[De:Gramps_[5.2_Wiki_Handbuch_-_Hauptfenster|Handbuch zu Gramps]] durch den üblichen Namen, das allgemeine Aussehen und das Verhalten identifiziert. Die Elemente der Erweiterungsschnittstelle werden in der Benutzerdokumentation für jedes spezifische Zusatzmodul beschrieben.
GUI
Ein Akronym, siehe Grafische Benutzeroberfläche.

H

Gramps Go-Home48x48 win.png
Hauptperson
(Kernkonzept) - Die dauerhaft benannte Hauptperson ist die grundlegende Person im Stammbaum ( in der derzeit geöffneten Gramps-Datenbank). Diese Person ist das zentrale Ziel der genealogischen Forschung und die Familienbezüge gehen von diesem Zentrum aus. Im Idealfall bezieht sich jede Person, jedes Ereignis und jede Quelle im Stammbaum (wie auch immer direkt oder indirekt) auf die Hauptperson zurück.
Standardmäßig beschreiben die Datenbankberichte alles andere in kontextueller Beziehung zu dieser Person. Die Statusleiste, die Schnellansicht mit der Bezeichnung "Beziehung zur Hauptperson" und das Zusatzmodul von Gramplet mit der Bezeichnung "Tief gehende Beziehungen" beschreiben alle verschiedene Aspekte der Beziehung zwischen der aktiven Person und der Hauptperson.
Du (oder dein Mandant) wirst üblicherweise als die Hauptperson bezeichnet (festgelegt). Und diese Hauptperson dient als dauerhafter Bezugspunkt für den Rest des Berichtsbaums im Allgemeinen und für die Aktive Person im Detail. Bei der Erstellung von Berichten oder bei der Recherche einer komplexen Biografie oder eines Nachrufs kann jedoch vorübergehend eine andere Hauptperson festgelegt werden.
Faszinierende Kleinigkeiten verleiten Gramps-Forscher oft dazu, vom Weg abzukommen. Wenn die aktive Person verloren gegangen ist, kannst du dich sofort wieder orientieren, indem du in der Auswahl der aktiven Person zurück zur Hauptperson navigierst.
Navigiere zur Home Person - Tastaturkürzel Alt+Home oder drücke die Gramps Go-Home48x48 win.pngHome Schaltfläche in der Symbolleiste.
Die benutzerdefinierte Filterregel zum Auffinden der Hauptperson befindet sich in einem Personen-Kategoriefilter unter den allgemeinen Filtern.
Helfer
(Ereignisrolle) Bezeichnung für die Rolle eines Assistenten.

I

Informant
(Ereignisrolle) Ein Begriff, der sich auf die Rolle der Person bezieht, die ein Ereignis meldet.

J

K

Kategorie
(Kernkonzept) Gramps unterteilt und organisiert die Informationen über jedes Primärobjekt in eine Reihe verschiedener beschreibender Schemata, die als Kategorien bezeichnet werden und jeweils ihre eigene Ansicht haben. Jede Kategorie ist ein kleinerer, besser verdaulicher Teil der Gesamtinformation, die einen Stammbaum ausmacht. Die Ansichtskategorien sind: Dashboard Werkzeugbank, People Personen, Relationships Beziehungen, Family Familien, Charts Schaubilder, Events Ereignisse, Places Orte, Geography Geografie, Sources (v3.4.x) Quellen, Citations Fundstellen, Repositories Aufbewahrungsorte, Media Medien, Notes Notizen

L

M

matronym
(Herkunft Namensattribut) - persönlicher Name, der auf dem Namen der Mutter beruht
Gramps-media.png
Medien
(Media prim. Obj.) - Enthält die mit einem Medienobjekt verbundenen Informationen. Zu den Medienobjekten gehören Bilder, Videos, Audioaufnahmen, Dokumente, Webseiten oder jede andere Art von zugehörigen Dateien.
Wenn neue Medienobjekte über die Galerie-Registerkarten der Objekteditoren oder über die Medienkategorie-Ansicht bearbeitet werden, können die Metadaten im Editor für neue Medien geändert werden.
Modus
siehe Ansichtsmodus
Musterfeld
(Terminologie der grafischen Benutzeroberfläche) - ein Musterfeld ist ein Beispielquadrat einer Farbe oder eines Farbmusters. Musterfelder können aus der Farbauswahl gezogen werden, um diese spezifische Farbe auf die Einstellungen anzuwenden.
Ursprünglich bezog sich der Begriff auf Stoffmuster, die zum Auswählen oder Testen von Farben, Mustern oder Texturen für die Innen- oder Außengestaltung verwendet wurden. Heute bedeutet es ein kleines Muster oder eine Darstellung eines größeren Ganzen und wird häufig im Zusammenhang mit der Farbdarstellung und -auswahl in Softwareanwendungen verwendet.

N

Herkunft des Namens
Ein optionales Attribut (Merkmal), das angibt, wie ein Name für eine Person entstanden ist. Zu den vordefinierten Elementen des Herkunftsauswahlmenüs gehören: vererbt, patrilinear, matrilinear, gegeben, genommen, patronymisch, matronymisch, feudal, Pseudonym, Beruf. Die Namensherkunft von mehreren Nachnamen und alternativen Namen kann über den Dialog Person bearbeiten hinzugefügt werden.
Verfügbar als Standardattribut von Namen in Gramps.
Navigator
(Terminologie der grafischen Benutzeroberfläche) – Der Navigator ist ein Gramps-spezifischer Name für ein Layout der Kategorieansichtssymbole in der linken Seitenleiste, das die Bewegung zwischen den verschiedenen Ansichtskategorien (auch „Navigieren“) ermöglicht. Es gibt mehrere Layoutmodi und eine Option zur Voreinstellung von Textbeschriftungen für die Seitenleiste. Diese Seitenleiste kann über das Menü Ansicht -> Navigator oder über die Tastenkombination ausgeblendet oder angezeigt werden. Navigator-Layoutmodi sind Zusatzmodule vom Typ „Seitenleiste“, die mit der Zusatzmodulverwaltung hinzugefügt, entfernt, ausgeblendet oder angezeigt werden können.
Gramps unterteilt und organisiert die Informationen über jedes Primärobjekt in eine Reihe verschiedener beschreibender Schemata, die als Kategorien bezeichnet werden und jeweils ihre eigene Ansicht haben. Jede Kategorie ist ein kleinerer, besser verdaulicher Teil der Gesamtinformation, die einen Stammbaum ausmacht. Die Ansichtskategorien sind: Dashboard Werkzeugbank, People Personen, Relationships Beziehungen, Family Familien, Charts Schaubilder, Events Ereignisse, Places Orte, Geography Geografie, Sources (v3.4.x) Quellen, Citations Fundstellen, Repositories Aufbewahrungsorte, Media Medien, Notes Notizen
Gramps-notes.png
Notiz
(Notes prim. Obj.) - Enthält die Informationen, die eine kurze textliche Aufzeichnung von Fakten darstellen und wie sie sich auf andere Objekte in der Struktur beziehen. Notizen können zu jedem Objekt auf jeder beliebigen Ebene des Baums hinzugefügt werden und werden oft verwendet, um den Kontext dieses Datensatzes im Baum zu beschreiben.
Datensätze in der Notizenkategorie enthalten Freitext mit grundlegenden Formatierungs- und Verknüpfungsfunktionen. Notizen können zusätzlich zu dem Objekt, dem sie zugeordnet sind, nach Markierung und Art kategorisiert werden. Diese Informationen werden mit dem Notiz-Editor erstellt und geändert.

O

Objekt
Das grundlegendste Programmiergerüst genealogischer Daten, wie sie im Gramps-Datenmodell strukturiert sind.
Die komplexesten Strukturen sind das primäre Objekt einer Kategorie. Jedes verfügt über einen Objekteditor, der die Dateneingabe in dieser Struktur organisiert, aber auch das Anhängen oder Erstellen sekundärer Objekte ermöglicht.
Objekteditor (aka Dialoge zum Bearbeiten von Objekten)
(Kernkonzept) Die Objekteditordialoge zeigen die Grundinformationen des Primärobjekts in der strukturierten Form des Kopfbereichs, wo es direkt bearbeitet werden kann. Der untere Registerkartenbereich ermöglicht die Bearbeitung von Beziehungen zu sekundären Objekten und bietet Zugang zu den Objekteditoren für diese sekundären Objekte.
Klicke auf die folgenden Links, um Anweisungen zum Öffnen und Verwenden der einzelnen Arten von Objektbearbeitungsdialogen zu erhalten.
Die verfügbaren Kategorien der Objekteditorendialoge sind: People Person bearbeiten, Family Familie bearbeiten, Events Ereignis bearbeiten, Places Ort bearbeiten, Sources (v3.4.x) Quelle bearbeiten, Citations Fundstelle bearbeiten, Repositories Aufbewahrungsort bearbeiten, Media Medien bearbeiten, Notes Notiz bearbeiten
Die verfügbaren Kategorien der Objektreferenz-Editor-Dialoge für gemeinsam genutzte Objekte sind: Personenreferenzeditor (siehe Verknüpfungen), Kindreferenzeditor, Ereignisreferenzeditor, Ortsreferenz-Editor, Aufbewahrungsortreferenzeditor, Medienreferenzeditor

Gramps-unlock.png
Öffentlich Markierung
Mit der Option "Öffentlich" werden Informationen angegeben, die bei der Weitergabe von Daten oder beim Drucken von Berichten berücksichtigt werden sollen. Datensätze werden mit einem 22x22-gramps-unlock.pngentsperrten Vorhängeschloss angezeigt, wenn sie öffentlich sind, und mit einem 22x22-gramps-lock.pnggesperrten Vorhängeschloss, wenn sie vertraulich sind. Durch Anklicken des Vorhängeschloss-Symbols wird zwischen öffentlich und privat umgeschaltet. Standardmäßig werden alle Datensätze als öffentlich angelegt.
Gramps-place.png
Ort
(Places prim. Obj.) - Das Gramps-Konzept eines Ortes ist ein bestimmter Ort unabhängig von der Zeit. Im Laufe der Zeit kann ein und derselbe Ort aufgrund veränderter Grenzen und politischer Verhältnisse unterschiedliche Adressinformationen haben. Zum Beispiel stellen Leningrad und St. Petersburg denselben Ort dar, aber mit unterschiedlichen Namen. Orte in Gramps werden in einer Hierarchie gespeichert und sind über die Ortekategorieansicht direkt zugänglich. Ein Ort besteht aus:
  • Beschreibender Titel
  • Name
  • Art (Verwaltungseinheit wie Land, Bundesland, Landkreis ...)
  • Längengrad/Breitengrad
  • Code (z. B. Ländercode oder Postleitzahl)
  • Eine Liste alternativer Namen für den Ort
  • Eine Liste der Regionen, die den Ort umschließen

P

Patronym
(Herkunft Namensattribut) - persönlicher Name, der auf dem Namen des Vaters beruht.
Gramps-person.png
Person
(People prim. Obj.) - Enthält die spezifischen Informationen zu einer einzelnen Person in der Kategorie Personen. Die Informationen können direkt über den Dialog Person bearbeiten bearbeitet werden.
POSIX
Portable Operating System Interface: eine Familie von Betriebssystemstandards, die von der IEEE Computer Society spezifiziert wurden, um die Kompatibilität mit Varianten von Unix (wie Linux) und anderen Betriebssystemen zu gewährleisten. Obwohl das MacOS "POSIX-zertifiziert" ist, wird der Begriff in diesem Handbuch allgemein für die "größtenteils POSIX-kompatiblen" Linux- und BSD-Distributionen mit verifizierten Gramps-Downloads verwendet, die die POSIX-ähnliche Umgebung verwenden.
Primäres Objekt
Primärobjekte sind die Datenstrukturen auf der obersten Ebene einer hierarchischen Sammlung von Datensätzen im Gramps Datenmodell. Neben der Hauptstruktur der Daten können sie eine Hierarchie von Sekundärobjekten enthalten und von anderen Primär- oder Sekundärobjekten referenziert werden. In der Gramps-Datenbank werden Primärobjekte und die in ihnen enthaltenen Sekundärobjekte als separate Datensätze gespeichert. Jeder primäre Objekttyp wird in einer separaten Tabelle gespeichert. Siehe Verwendung der Datenbank-API, Primärobjekte (siehe auch Sekundärobjekt)
Die Arten der primären Objekte sind:
Citations Fundstelle, Events Ereignis, Family Familie, Media Medien, Notes Notiz, People Person, Places Ort, Repositories Aufbewahrungsort, Sources (v3.4.x) Quelle, 16x16-gramps-tag.png Markierung.
Primäre Rolle
(Ereignisrolle) Ein Begriff, der sich auf die Rolle des Hauptbeteiligten eines Ereignisses bezieht. Primär ist die Standardrolle beim Hinzufügen eines neuen Ereignisses im Dialogfeld Person bearbeiten.

Q

Gramps-source.png
Quelle
(Sources (v3.4.x) prim. Obj.) - Quellen können eine Person (Familie, Freund, ein anderer Forscher), eine Sache (Buch, Zeitschrift, Zeitung, Volkszählung) oder ein Ort (Gericht, Kirche, Bibliothek, genealogische/historische Gesellschaft... obwohl Orte besser als Aufbewahrungsorte gehandhabt werden sollten) sein, von denen Informationen stammen, entstehen oder erhalten werden. Nachdem mit dem neuen Quellendialog eine Quelle zur Quellenkategorie eines Gramps-Baums hinzugefügt wurde, kann die Quelle beim Hinzufügen von Fundstellen referenziert und in Aufbewahrungsorten organisiert werden. Dieselbe Quelle kann in mehreren Aufbewahrungsorten vorhanden sein und in jedem Aufbewahrungsort unterschiedliche Medientypen (z. B. Buch, Mikrofilm oder elektronisch) und Aufrufnummern haben.
[mehr]

R

Referenz
ist das grundlegende System zur Verknüpfung von Beziehungen zwischen Objekten in Gramps. Wenn ein Objekt im Editor für einen Datensatz hinzugefügt wird, wird eine Referenz (Verknüpfung) in dem hinzugefügten Objekt erstellt.
Regel
eine vordefinierte Abstraktion, die die Schnittstelle für eine strukturierte Abfrage über eine bestimmte Facette deines Stammbaums vereinfacht. Mit Regeln können Benutzer Suchkriterien auswählen, ohne die komplizierten Details der eigentlichen Datenbankabfragesprache verstehen zu müssen. Regeln werden über die Schnittstelle für benutzerdefinierte Filter angelegt, um mit komplexen Kriterien zu filtern.
Gramps-relation.png
Registerkarte Referenzen
ein System der Verknüpfung zwischen Objekten in Gramps. Wenn Objekte in Gramps verknüpft werden, listet die Registerkarte Referenzen die Objekte auf, die mit ihr verknüpft sind.
Reguläre Ausdrücke
RegEx ist ein System zur Angabe eines Textstring-Musters für den Vergleich und Abgleich. Es kann optional verwendet werden, um eine Leistung der Filter Gramplets und Benutzerdefinierte Filter Regeln zu erweitern.
Filter in Gramps verwenden das RegEx-Format, das von der installierten Python-Version vorgegeben wird
Rolle
Funktion oder Rolle, die eine Person (oder ein anderes Gramps-Objekt) in einer bestimmten Situation einnimmt. Wenn Gramps-Objekte verknüpft werden, wird eine Referenz erstellt, wobei die implizite Rolle die relative Natur der Referenz disambiguiert. Für explizit definierte Rollen, siehe Ereignisrolle und Verknüpfungsrolle
Romanisierung
sprachliche Darstellung eines Wortes im römischen (lateinischen) Alphabet

S

Schnellansicht
Bildschirmberichte über Informationen zum aktiven Objekt, die nicht gedruckt oder in einer Datei gespeichert werden. In der Regel wird der Bericht aus einem Kontext-Popup-Menü für den ausgewählten Datensatz ausgewählt, hat aber keine Optionen. Das Schnellansichts-Gramplet aktualisiert einen eingebauten oder zusätzlichen Schnellansichtsbericht, wenn der Fokus des aktiven Datensatzes geändert wird.
Sekundärobjekt
Sekundäre Objekte sind in anderen Objekten des strukturierten Gramps Datenmodells enthalten und können nicht direkt referenziert werden. Sie können andere sekundäre Objekte enthalten. Beispiele hierfür sind: Name, Datum und Adresse. Siehe Verwendung der Datenbank-API, Sekundäre Objekte (siehe auch primäres Objekt)
SQLite
(Datenbank-Backend-Engine) Die prozessinterne Bibliothek des SQLite-Projekts (auch einfach als SQLite bekannt) ist die Standard-Datenbank-Engine, die seit der Version 5.1 von Gramps verwendet wird. Die Unterstützung wurde von BSDDB in der 5.0 Version über das DB-API Datenbank Backend erweitert.

T

Tastenkürzel
Tastaturkürzel (auch Hotkeys genannt) Tasten (oder Tastenkombinationen), die zur Navigation in einer grafischen Benutzeroberfläche (auch GUI genannt) als Alternative zur Maus verwendet werden können. Ein einzelner Tastendruck (oder eine Tastenkombination auf einer Tastatur) führt einen Befehl aus.
siehe Gramps GUI-Tastenbelegung
Taufpate
(Ereignisrolle) Ein Begriff, der sich auf die Person bezieht, die ein Kind bei einer Taufe vorstellt und verspricht, die Verantwortung für die emotionale, praktische und geistige Führung des Kindes zu übernehmen. Diese Person wird nach der Taufe als Pate oder Patin bezeichnet. Siehe auch: Hinzufügen eines Paten/einer Patin.
Typografische Konventionen
Die übliche Formatierung, die eine besondere (und möglicherweise eigenartige) Bedeutung hat, wenn sie im gesamten MediaWiki-basierten Gramps-Handbuch und der Dokumentation verwendet wird. Die verschiedenen Schriftakzente, Hervorhebungen und Umrandungen weisen auf bestimmte Teile der grafischen Benutzeroberfläche (GUI) von Gramps hin oder fordern zu einer Benutzeraktivität auf.

U

Unbekannt
(Ereignisrolle) Ein Platzhalter, wenn die Rolle eines Teilnehmers an einem Ereignis noch nicht definiert wurde. Gramps setzt eine entsprechende Standardrolle, wenn ein neuer Ereignisart erstellt wird. Wenn jedoch ein neuer Teilnehmer mit einem bestehenden Ereignis durch Teilen oder Drag'n'Drop verbunden wird, ist die Rolle nicht so vorhersehbar. In einem solchen Fall wird ein Platzhalter Unbekannt eingefügt.
Jeder unbekannte Ereignisrollentyp verursacht eine Reihe von Berichtsproblemen. (Regelerweiterungen) Personen und Familien mit unbekannten Rollen sollten so schnell wie möglich gefunden und die Rollen manuell ersetzt werden.

V

Verknüpfungen
(sek. Obj.) - Die Rollen in Verknüpfungen sollen explizit definieren, wie eine Person zu einer anderen in Beziehung steht.
Verknüpfungsrollen werden verwendet, wenn die Beziehung außerhalb der impliziten Rollen einer Familienbeziehung oder der expliziten Rollen bei gemeinsamen Ereignissen liegt. Diese benutzerdefinierten Rollen vermitteln Beziehungen, die nicht ohne weiteres ersichtlich sind, wie z. B. ein Brieffreund oder die gleichnamige Person, die von einem Namensvetter geehrt wird. Verknüpfungsrollen können auch als Platzhalter verwendet werden, wenn die tatsächliche genetische Verbindung noch nicht entdeckt wurde.
Verknüpfungsrollen werden mit dem Personenreferenzeditor erstellt und bearbeitet, der keine vordefinierten Rollen enthält. Diese Funktion beginnt mit einer leeren Liste von benutzerdefinierten Typen) und die Standardrolle "Pate" wird nur als Hinweis angezeigt.
Gramps-lock.png
Vertraulich Markierung
Die Option " Vertraulich" kennzeichnet sensible Informationen, die bei der Weitergabe von Daten oder beim Drucken von Berichten unkenntlich gemacht werden sollten. (Diese Markierung ist nicht zu verwechseln mit den allgemeinen benutzerdefinierbaren Markierungen, die für benutzerdefinierte Filter und farbliche Hervorhebung verwendet werden.)Datensätze werden mit einem 22x22-gramps-lock.pngverschlossenen Vorhängeschloss angezeigt, wenn sie vertraulich sind, und mit einem 22x22-gramps-unlock.pngentriegelten Vorhängeschloss, wenn sie öffentlich sind. Ein Klick auf das Vorhängeschloss-Symbol schaltet zwischen den Kennzeichen Privat und Öffentlich um. Diese manuelle Umschaltung ergänzt die automatischen Vermutlich lebend- und benutzerdefinierten Filterfunktionen, die Gramps helfen, die persönliche Privatsphäre zu respektieren.
Gramps ist eine Einbenutzer-Datenbank und verzichtet auf die typischen Sicherheitsfunktionen eines Mehrbenutzersystems. Daher sind auch vertrauliche Daten innerhalb von Gramps zugänglich. Bei der Erstellung von Berichten und beim Exportieren von Daten werden als vertraulich gekennzeichnete Informationen jedoch standardmäßig unkenntlich gemacht.
Verwaltungseinheit
eine Einheit eines Schichtensystems, die eine geopolitische (geografische oder politische) Region unterteilt. Solche Teilungen werden in Gramps als Ortstypen erfasst. Inzwischen wird die Struktur eines Ortsbaums durch Schichtung über die Registerkarte "Teil von" im Ortseditor aufgebaut. Die Untergliederungen werden manchmal als Entität, Ortschaft, Gebiet oder Region kategorisiert. Die Begriffe subnationale Einheit, konstituierende Einheit oder Länderunterteilung implizieren eher Unterteilungen, die eher mit politischer Repräsentation als mit Verwaltung zu tun haben.
Eine begriffliche Definition findest du unter Verwaltungseinheit in der Wikipedia oder in der Liste der Verwaltungsgliederungen nach Ländern für bestimmte Länder.

W

Werkzeugleiste
(Terminologie der grafischen Benutzeroberfläche) - Die Werkzeugleiste ist eine Multifunktionsleiste (unterhalb der Menüleiste der Anwendung) mit Schaltflächenverknüpfungen für die am häufigsten benötigten Funktionen in der aktuellen Ansicht. Die Auswahl der Schaltflächen ändert sich in Abhängigkeit vom Kontext der aktuellen Ansicht. (z.B. werden die Schaltflächen der Werkzeugleiste zum Umschalten der Kartierungsansicht nur in der Geografieansicht angezeigt).
Wiki
(hawaiianisches Lehnwort), was "schnell" bedeutet; oder "wikiwiki", was "sehr schnell" bedeutet. Für Gramps-Benutzer bezieht sich De:Handbuchdas Wiki]] (auch De:HandbuchWiki-Handbuchl]] genannt) auf die kollaborative Website mit Lehrmaterial, die mit dem MediaWiki Content Management System organisiert wird. Die Kernseiten dieser Website sind das strukturierte Benutzerhandbuch für die Gramps-Software im Referenzstil. ( Beachte, dass spezifische Tutorial-Dokumente auch Teil des Wikis sind).
Für die meisten Internetnutzer ist das Wort meist eine unbeabsichtigte Anspielung auf das WikiWikiWeb aus dem Jahr 1995, die erste Website, die Werkzeuge eingebaut hat, die die Nutzer ermutigen, schnell und einfach zusammenzuarbeiten, um den Inhalt der Website zu erweitern. Siehe die Bezeichnung: wiki im Wiktionary

X

XML
Akronym: Extensible Markup Language. Ein Schema, das zur Definition der erwarteten Struktur von Daten in einem Textformat verwendet wird. Das System kommentiert ein Dokument so, dass Datenelemente syntaktisch von identifizierenden Tags unterschieden werden können. Eine Auszeichnungssprache definiert eine Reihe von Regeln für die Kodierung von Dokumenten in einem fehlertoleranten Format, das sowohl (bedingt) menschenlesbar als auch maschinenlesbar ist.
Gramps erzeugt das XML-Format nativ in komprimierter und unkomprimierter Form mit der Dateierweiterung .gramps oder .gpkg. Dieses Format unterstützt definitiv alle genealogischen Daten, die von Gramps gespeichert werden. Es wurde als Arbeitsformat verwendet, bis Gramps 2.0 anfing, ein Datenbank-Backend zu verwenden, um die Leistung zu verbessern. Jetzt ist XML das Standardformat für die Sicherung von Baumdaten und das empfohlene Datenaustauschformat.
Siehe die Referenzdokumentation für die Versionen von Gramps RELAX NG (REgular LAnguage for XML Next Generation)(.rng) schema XML und DTD

Y

Z

Zelebrant
(Ereignisrolle) Ein Begriff, der die Rolle der Person beschreibt, die einen Ritus vollzieht, und sich insbesondere auf einen Priester bei der Eucharistie bezieht.
Zeuge
(Ereignisrolle) Der Begriff bezieht sich auf die Personen, die gebeten werden, bei einem Ereignis anwesend zu sein, damit sie bezeugen können, dass es stattgefunden hat.
Zusatzmodul
(auch bekannt als Plug-in)
  • eine Art Erweiterungs-Framework, das die Anpassung von Gramps durch die Bereitstellung von Schnittstellenhaken zur Erkennung und Verwendung von externem Programmkode ermöglicht.
  • Ein Plugin ist ein benutzerdefiniertes Programmmodul, das entwickelt wurde, um ein bestimmtes Merkmal oder eine bestimmte Funktionalität bereitzustellen, die nicht Teil des Kernprogramms ist.
Die verschiedenen Arten von Gramps-Plugin-Code-Modulen können über eine Zusatzmodulverwaltung aktiviert oder deaktiviert werden. Zu den Plugin-Arten gehören: Fundstellenformatierer, Datenbank, Doc creator, Exporteur, Gramplet, Gramps Ansicht (Kategorie oder [[#Ansichtmodus|Modus]), Importeur, Kartendienst, Plugin lib, Schnellbericht/ Schnellansicht, Beziehungen, Bericht, Regel,Seitenleiste, Miniaturansicht, Werkzeug.
Plugins können eingebaut sein (in der normalen Gramps-Distribution enthalten) oder als Zusatz (installiert über die Verwaltung von Zusatzmodulen von Drittanbietern in den Voreinstellungen).
Gramps Clipboard48x48 win.png
Zwischenablage
(Terminologie der grafischen Benutzeroberfläche) - Die Gramps-Zwischenablage ist ein Verknüpfungssystem für die gemeinsame Nutzung eines sekundären Objekts, die Navigation und die Erstellung benutzerdefinierter Filter.
Verwendung: Die Zwischenablage kann über ein Symbol in der Symbolleiste, die Auswahl Zwischenablage im Menü Bearbeiten oder eine Tastenkombination geöffnet werden. Ein verdecktes Zwischenablage-Dialogfeld kann durch Auswahl von Zwischenablage... im Fenster-Menü an die Spitze des Stapels gebracht werden.
Die Zwischenablage kann die Effizienz der Dateneingabe erheblich verbessern. Weitere Informationen findest du im Artikel "Wie man die Zwischenablage von Gramps verwendet".