De:Namen in Gramps

From Gramps
Jump to: navigation, search

Der Name einer Person ist ein zentraler Begriff in der Genealogie. In Gramps kannst du den Namen im Person bearbeiten Dialog eingeben und im Namen Reiter oder der Bearbeiten Schaltfläche im oberen Bereich dieses Dialogs kannst du den Name bearbeiten Dialog öffnen.

Person bearbeiten Dialog
Name bearbeiten Dialog

Namensarten

Ein Name ist wahrscheinlich von einem bestimmten Art oder einer Gruppierung abgeleitet. Einige Arten von Namen sind vordefiniert:

  • Geburtsname (Standard): Name, der einem Kind bei der Geburt gegeben wurde, möglicherweise in einer Geburtsurkunde eingetragen.
  • Ehename: Name, den man nach der Heirat annimmt. In vielen Kulturen ist es üblich, dass der offiziell verwendete Name eines Ehepartners geändert wird, um eine Variante des anderen Ehepartners widerzuspiegeln. In patriarchalischen Gesellschaften war dies in erster Linie eine öffentliche Demonstration der Unterwürfigkeit der Ehefrau, mit der sie stillschweigend der Eheverschleierung zustimmte. (Diese weit verbreitete Verschleierung des Geburtsnamens der Ehefrau erschwert auch die genealogische Forschung über Ehefrauen).
  • Auch bekannt als: Ein Pseudonym. Ein anderer Name, unter dem die Person erkannt oder anerkannt wird.
  • Unbekannt: Namen, deren Ableitung noch nicht geklärt ist.
  • Anderer Name: Ein Sammelbegriff oder eine andere Gruppierung. Sparsam verwenden.

Wie bei den meisten Art-Popup-Menüs in Gramps kann man benutzerdefinierte Namensarten hinzufügen. In einigen Kulturen wird zum Beispiel nach der (Erwachsenen-)Taufe ein neuer Name angenommen. Wenn diese Situation häufig auftritt, kann man einfach eine neue benutzerdefinierte Bezeichnung eingeben, um "Getaufter Name" (auch bekannt als Taufname, getaufter Name oder Konfirmationsname) in das Namen Art Menü einzufügen. Von da an ist diese Bezeichnung im Namenstyp für diesen Stammbaum auswählbar.

Ein Name, der als Auch bekannt als eingegeben wird, wird in genealogischen Quellen häufig mit dem Akronym aka (die typografische Konvention, die von Associated Press oder den Wörterbüchern von Merriam-Webster und Oxford English Dictionaries gegenüber "a.k.a." oder "AKA" bevorzugt wird) kommentiert. Manche Leute bevorzugen die Verwendung dieses Namens oder "Alias" anstelle der längeren Form "Auch bekannt als". Andere bevorzugen die Schreibweise "a.k.a.", '"a/k/a" oder "AKA" in Berichten, die auch ein Etikett mit der NamensArt drucken.

Im Laufe der Jahre wurden verschiedene Arten von Namen für die integrierte Liste der Namenstypen vorgeschlagen: abwertend, pejorativ, Schreibfehler, sic (für die lateinische Anmerkung sic erat scriptum, was so geschrieben wurde), Tippfehler, umgedreht/umgekehrt/vermischt, Patronatsname (für Kulturen, die den Namen eines Schutzheiligen voranstellen), Künstlername, Künstlername oder Berufsname.

Aber es erschien sinnvoll, die standardmäßig eingebaute Liste kurz und kompakt zu halten. Dadurch wird das Menü weniger verwirrend... ohne ungewohnte und selten verwendete Gruppierungen, die gelernt werden müssen. Es macht auch die Erkundung einer Reihe von Name-Art-Filtern weniger kompliziert. Du kannst benutzerdefinierte Einträge für genau die Arten hinzufügen, die beim Filtern von Namen in deiner Struktur von Bedeutung sind.

Siehe auch:

Namen in einer Namensart

Innerhalb einer Namensart gibt es mehrere Felder zur eindeutigen Identifizierung des Namens. Die Werte in diesen verschiedenen Feldern können (einzeln oder in Kombination) mit der Regel Personen mit <Name> in einem benutzerdefinierten Filter durchsucht werden.

Familienname

Einstellungen > Anzeige (Registerkarte) mit hervorgehobenen Dropdown-Optionen für "Nachnamen raten:"

Der Familienname ist der Teil des Namens, der nach dem Gesetz oder dem kulturellen Brauch von den Eltern an die Kinder weitergegeben wird. Gramps ist standardmäßig für die patronymische Option mit der Bezeichnung Nachname des Vaters auf der Registerkarte Anzeige in den Einstellungen für die Nachnamensermittlung eingestellt.

In der Personenkategorieansicht werden die Personen auf Basis dieses Familiennamen sortiert. In dem Fall von Kulturen, die keinen Familiennamen verwenden, kann man die Gruppieren Eigenschaft im Nameneditor verwenden um einen Namen zu erstellen unter dem die Mitglieder einer Familie gruppiert werden.

Präfix

Ein Präfix ist ein optionaler Modifikator des Nachnamens und beschreibt die Beziehung zum Nachnamen. Präfixe werden getrennt, mit Abstand zum Nachnamen, als eigenes Feld gespeichert. Dieses Feld wird bei der Sortierung ignoriert. Im Laufe der Zeit wird davon ausgegangen, dass einige Präfixe integraler Bestandteil des Nachnamens sind. In einem solchen Fall wird das Präfix aus dem Feld Präfix in das Feld Nachname verschoben. Manchmal wird das frühere Präfix mit dem Stamm (dem alten Nachnamen) durch einen Verbinder (z. B. einen Bindestrich, ein Leerzeichen oder einen Apostroph) verbunden oder einfach ohne Leerzeichen an den Nachnamen angefügt.

Einige Präfixe können darauf hinweisen, dass der Nachname tatsächlich der Ort ist, aus dem eine Person (oder eine Familie) stammt, oder sogar auf die Nähe zu einem solchen Ort. Es kann auf die königliche oder adlige Herkunft des Nachnamens hinweisen. Er kann "Kind von" bedeuten und das Geschlecht anzeigen. Andere Präfixe können das Oberhaupt einer Großfamilie oder eine höhere Position bezeichnen.

Vorname

Der Vorname, ist der Teil des Namens, der von den Eltern frei gewählt wird. Auch wenn sich die Eltern durch regionale oder ethnische Traditionen gezwungen fühlen, den Konventionen der Namensgebung zu folgen.

Rufname

Gramps-notes.png
Die Richtigkeit dieses Abschnitts wird bestritten --DuncanNZ 09:49, 26. August 2008 (EDT)Wir müssen im E-Mail-Archiv nach einer korrekten Definition durch die Personen suchen, die diese Funktion beantragt haben.

Die Funktion Call Name ist von dem deutschen Wort Rufname inspiriert - eine Zusammensetzung aus den Wörtern "anruf Name", was wörtlich übersetzt "Call name" bedeutet. Und es gibt ein ähnlich strukturiertes schwedisches Konzept, das als tilltalsnamn bekannt ist - eine zusammengesetzte Form von "tilltals namn", was übersetzt "gehörter Name" bedeutet. Gramps ist jedoch ursprünglich ein englisches Produkt, für das es kein direkt vergleichbares Analogon zu diesem "Rufnamen" gibt. Das macht den "Call Name" sowohl zu einer Quelle der Verwirrung für diese Gemeinschaft als auch schwieriger in der englischen Sprache zu beschreiben.

Er fällt nicht unter das allgemeinere Konzept eines Spitznamens und ist auch nicht unbedingt der vertraute Name, mit dem eine Person von ihren engsten Vertrauten am häufigsten bezeichnet wird. Es ist jedoch der Teil (oder die Teile) des Vornamens, mit dem die Person offiziell identifiziert wird. Und wenn der Spitzname von einem offiziellen Namen abgeleitet ist, ist der Rufname der Schlüssel zu diesem Namen.

Unter den formellen Vornamen, die bei der Geburt vergeben werden, wählen einige Kulturen einen bestimmten Namen aus, der für den offiziellen und normalen öffentlichen Gebrauch verwendet wird: den Rufnamen. (Dies ist vergleichbar mit der antiken Vorstellung, dass der öffentliche Name einer Person nicht ihr "echter" geheimer Name ist, dessen Kenntnis anderen Macht über sie geben würde). Einer der offiziellen Geburtsvornamen wird als Rufname angenommen (normalerweise *nicht* der erste). In Deutschland wird dieser offizielle Name in amtlichen Dokumenten häufig unterstrichen. Das Konzept ist in Nordeuropa verbreitet; der Vorname ist oft der Name eines Heiligen oder eines verehrten Verwandten; oder der Vorname kann der "geistliche" Name sein, während der Rufname ein weltlicher ist. Es gibt unterschiedliche Auffassungen darüber, ob eine verkürzte Form des Namens einer Person auch ein Rufname sein kann; einige betrachten dies als Spitznamen; als zusätzliche Komplikation kann der (offizielle) Rufname, zum Beispiel in Schweden, ein Name sein, der sich von einem der bei der Geburt vergebenen Vornamen unterscheidet.

Suffix

Herkunft Attribute

Ein optionales Attribut (Merkmal), das angibt, wie ein Name für eine Person kulturell entstanden ist. Die am häufigsten verwendete Herkunft sollte berücksichtigt werden, wenn du auf der Registerkarte Anzeige in den Einstellungen eine Auswahl zum Erraten eines Nachnamens triffst.

Benutzerdefinierte Herkünfte können jederzeit eingegeben werden. Zu den vordefinierten Elementen des Herkunftsauswahlmenüs gehören:

  • UNBEKANNT: unbestimmter Ursprung
  • BENUTZERDEFINIERT: Benutzerdefinierter Ursprung
  • KEINE: kein bestimmter Ursprung
  • VERERBT: Der Name basiert auf dem/den Namen der Eltern
  • PATRILINEAL: Name wurde vom Familiennamen des Vaters geerbt
  • MATRILINEAL: der Name wurde vom Familiennamen der Mutter geerbt
  • VERLIEHEN: Der Name wurde der Person verliehen (einschließlich "John Doe"-Namen)
  • ANGENOMMEN: Der Name wurde von der Person selbst gewählt, einschließlich der Übernahme des Nachnamens des Ehepartners
  • PATRONYMISCH: der Name ist vom Vornamen des Vaters abgeleitet
  • MATRONYMISCH: der Name leitet sich vom Vornamen der Mutter ab
  • FEUDAL: Name bezieht sich auf den Besitz von Land in einem Lehen
  • PSEUDONYM: der Name ist fiktiv
  • BERUF: Name bezieht sich auf den Beruf, in dem die Person beschäftigt ist

Titel

Ein Titel der dieser Person verliehen wurde. Titel gehören oft auf offiziellen Dokumenten zum Namen z.B. Sir, Dr., ...

Handhabung von Namen

Der Person bearbeiten Dialog besitzt Felder, um den Standardnamen einer Person einzugeben. Hier kann der Rufname direkt eingegeben werden. Um die Angaben zu diesem Namen zu verfeinern, kann man auf das Symbol Bearbeiten klicken, um den Namenseditor aufzurufen.

Außerdem kann man auf der Registerkarte "Namen" dieses Editors zusätzliche Namen hinzufügen. Um einen neuen Namen als Standardnamen zu definieren, muss man das Kontextmenü (Rechtsklick auf den Namen) verwenden uns 'als Standardname speichern' wählen.

Spitznamen

Spitznamen können auf zwei Arten gehandhabt werden: entweder als Namensart: Name hinzufügen, "Geburtsname" mit "Spitzname" im Namenstyp überschreiben oder den "auch bekannt als" Standard-Namenstyp verwenden.

Alternativ kann man den Spitznamen als neues Attribut als Teil der Personendaten speichern.

Namen Gruppieren

Im Namenseditor kann man die Standardgruppierung einer Person in der Personenansicht die auf dem Familiennamen basiert überschreiben. Dies wird durch Eingabe der Gruppiereninformation erreicht.

Übersetzungen

Da Familien dazu neigen, zu wandern, ist es bei der Transkription nützlich, die verschiedenen Namensbezeichnungen zu erkennen, die auf lokalisierten Formularen verwendet werden können.

Kode Sprache Titel Spitznamen Vorname Rufname Präfix Familiennamen Suffix Familienspitzname
de Deutsch Titel Spitznamen Vorname Rufname Präfix Familiennamen Suffix Familienspitzname
Deutsch
en_US English Title Nick name Given name Call name Prefix Surname Suffix Family nick name
Englisch (Amerikanisch) salutation nickname, street name, handle first & middle name, forename, Christian name commonly called last name, family name
en_GB English Title Nick name Given name Call name Prefix Surname Suffix Family nick name
Englisch (Britisch)

Siehe auch

Bug tickets:

  • 0003161: please rename "patronymic" to "middle name"
  • 0004598: new name format copies patronymic into surname as well as leaving it as a patronymic when importing
  • 0008576: Extension to people naming schemes for Asians